ganzheitliches Kozept

Das Ziel einer ganzheitlichen Prozessoptimierung ist es, die derzeitigen Strukturen, Prozesse und auch die unterschiedlichen Kulturen nach Lean-Prinzipien für ein schlankes Unternehmen zu beurteilen und zu implementieren. In diesem Verlauf werden die Werke / Bereiche / Abteilungen / Büros transparent und eine Vergleichbarkeit hergestellt.

 

 

 

Der Erfolg einer Führungskraft und somit des Unternehmens hängt neben der fachlichen Kompetenz im wesentlichen von der Führung der schlanken Prozesse ab. Heute basiert die Führung auf visuellem Management sowie Fakten wie Kennzahlen und Ziele. Dazu sind standardisierte Prozesse unbedingt notwendig um ein effizientes Führen überhaupt erst zu ermöglichen.

 

Unsere Kunden erzielten bisher wegweisende Erfolge in Qualität, Kosten, Produktivität, Materialreduzierung (Lager – und Umlaufbestände), Lieferbereitschaft und Reaktionsfähigkeit. Diese Verbesserungen werden so eingesetzt. Dass sie nachhaltige Wettbewerbsvorteile erzielen:

 

-          Arbeitsplatzorganisation

-          Visuelles Management

-          standardisierte Prozesse

-          JIT – Just in Time

-          schnelles Rüsten SMED

-          KANBAN   Pull-System

-          One-Piece-Flow

-          kundenorientierte Fertigung

-          Teamorientierte Fertigung

-          schlanke Prozesse im Büro

-          Qualität von Anfang an

-          Fehlervermeidungsprozesse

-          standardisierte Q-Regelkreise

-          Führungssysteme

-          Teamkonzept

-          flexible Mitarbeiter

-          standardisierte Regelkommunikation